Falten weg mit Filler

Lesezeit: 2 Min.

Beliebte Wahl für ein glattes Aussehen

Anti-Aging und Faltenvermeidung oder Faltenreduzierung sind heiß gehandelte Themen, auch und besonders in Deutschland, und einen hohen Grad an Beliebtheit zeigen hier die so genannten Filler auf. Mag auch so manch einer glauben, dass das Unterfüllen der Haut eine recht neuzeitlich Entwicklung und Praktik ist, wird sich eines besseren belehren lassen müssen.

Falten weg Filler
Falten weg Filler
Bereits im Jahre 1893 setzte ein deutscher Chirurg Fettgewebe dazu ein, um vorhandene Defekte im Gesicht abzumildern. Einige Jahre später kam dann das Paraffin zum Einsatz, das seinen Weg in Skrotum eines Mannes fand, der eine Hoden-Sektion erhalten hatte. Flüssiges Silikon war dagegen in den 50er Jahren der Schönheitshit, wurde allerdings aufgrund der zahlreichen Komplikationen wieder verboten. Heute bietet sich in Sachen Faltenbekämpfung eine riesige Palette an Möglichkeiten, um diesen den Garaus zu machen und somit ein deutlich frischeres und jüngeres Antlitz zu bekommen.

Filler sind hier eine beliebte Wahl für ein glattes Aussehen. Hinsichtlich der Substanzen hat sich gerade in diesem Bereich seit den 90er Jahren so einiges getan. Effektiver, sicherer und natürlicher sind die Falten-Filler mittlerweile und lassen so zum Beispiel die Hyaluronsäure oder auch Kollagen die Mittel der ersten Wahl werden. Allerdings muss man betonen, dass es rund 160 Filler gibt, die sich durchaus deutlich in ihrem Ursprungsmaterial ebenso unterscheiden als auch in der Funktion. Permanent-Filler sind in der Regel aus Silikon und werden inzwischen immer öfter zu Gunsten der nicht-permanenten Materialen beiseite gelassen.

So zeigt sich zum Beispiel die Hyaluronsäure als ein im Körper an sich vorhandenes Element, dass bei einer Unterspritzung kaum körperliche Abwehrreaktionen auslöst und sich nach rund drei bis sechs Monaten auf eine natürliche Art und Weise wieder abbaut. Hier liegt auch einer der Vorteile, wenn man nicht-permanente Filler zum Einsatz in Sachen Schönheit bringt, denn möchte man irgendwann seine Falten Falten sein lassen, dann benötigt man keine Operation oder ähnliche Eingriffe, die die Filler wieder entfernen.

Doch auch bei den Faltenreduzierungen mittels Filler heißt es nicht wahllos auf Biegen und Brechen irgendeinen Faltenfiller zu wählen, denn je nach verwendetem Material kann es durchaus zu Komplikationen und Beschwerden kommen. Sich in die Hände eines erfahrenen Arztes zu begeben erhöhte demzufolge nicht nur die Sicherheit, sondern gleichzeitig auch den Erfolg einer jugendlichen und straffen Haut.

War dieser Artikel hilfreich?