Ein ganzer Kerl dank Schönheitschirurgie?

10% aller Schönheitsoperationen betreffen Männer...

Silvio Berlusconi und Michael Douglas haben es vorgemacht: Facelift, Diät und Haartransplantationen für mehr Erfolg im Beruf und in der Liebe. Der erfolgreiche Mann von heute ist schlank, sportlich und jugendlich. Vereint er diese Attribute auf sich, wirkt er dynamisch und durchsetzungsstark, ein echter Mann eben. Und wenn die Zeichen der Zeit allzu sichtbar werden, geht Mann heutzutage auch zum Ästhetischen Chirurgen. Befällt der Schönheitswahn jetzt auch die Männer?

Die Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland e.V. (GÄCD) gibt Entwarnung: "Männer haben in den letzten Jahren mehr Körperbewusstein entwickelt. Das ist grundsätzlich positiv zu bewerten, denn damit geht auch eine gesündere Lebensweise einher, wie bessere Ernähung und mehr Sport?, erklärt Dr. Matthias Gensior, Sekretär der GÄCD.

Und: "Männer lassen sich immer selbstverständlicher behandeln, 10 bis 15% aller vorgenommenen ästhetischen Eingriffe werden bei Männern vorgenommen, die Tendenz ist leicht steigend.? Aber: Sie lassen sich maßvoll operieren. Und laut Umfragen lieben die Frauen sie dafür. Die Männer sehen sich nach einer Schönheitsoperation im Beruf wesentlich konkurrenzfähiger und durchsetzungsstärker gegenüber Kollegen. Die Konsequenz: "Die Ärzte müssen sich auf ihre männlichen Patienten und ihre speziellen Bedürfnisse einstellen?, fordert Dr. Gensior.

Eingriffe im Gesicht und am Kopf sind zweifellos die gefragtesten - auch für die Männer. Auf Platz 1 stehen wir bei den Frauen Faltenbehandlungen. Ein weiteres beliebtes "Operationsfeld" sind die ungeliebten, diätresistenten so genannten "Love handles?, Rettungsringe an Hüften und Bauch, die mittels Fettabsaugung entfernt werden.

Sie liegen auf Platz 2, vor der Korrektur der Ober- und der Entfernung der Tränensäcke: "Ein durch überschüssige Haut, Muskulatur und Fett hängendes Lid macht einen müden Gesamteindruck?, erklärt Dr. Gensior den Wunsch vieler Männer nach einer Korrektur. Die Haartransplantation rangiert auf Platz vier des Männer-Rankings noch vor der Nasenplastik. Immerhin entschieden sich 2.000 Männer gleich für ein komplettes Gesichtslifting wie Michael Douglas.

Statistik 2003: Männer
Statistische Daten nach Befragung der GÄCD-Mitglieder
Bundesweit rund 400.000 Schönheits-Operationen: Männeranteil hier: ca. 40.000 bis 60.000

Die häufigsten Eingriffe bei Männern sind:
1. Faltenbehandlungen 8.000-12.000
2. Fettabsaugungen am Bauch 5.000-6.000
3. Lidstraffungen (Oberlider und Unterlider) 5.000
4. Haartransplantationen 4.000
5. Nasenkorrekturen 2.500-3.000
6. Facelifts 2.000

Aktuell läuft eine neue Befragung aller GÄCD-Mitglieder für das Jahr 2004, um neue überprüfbare Zahlen zu erheben, die auf der Jahrestagung in Münster im September 2005 vorgestellt werden.



Letzte Aktualisierung am 01.10.2009.
War dieser Artikel hilfreich?
Merken
Plastische Chirurgie - Schönheitschirurgie, Plastische Chirurgie - plastischer Chirurg

Anzeige